Bio-Grundkurs Q1 zu Besuch im Biolabor in Beverungen

Die Schüler nahmen an dem Kurs "'Alles wurscht - Tierartdifferenzierung mit Hilfe der PCR" teil. Von 10:00 - 17:00 Uhr beschäftigten sie sich damit, ob verschiedene Fleischwaren wirklich nur die deklarierten Fleischsorten enthalten. Unter der Leitung von Herrn von Rüden, der Biologisch-Technischen-Assistentin Frau Reinhardt sowie Herrn Stuhldreyer wurden die Fleischgerichte und Wurstsorten mit Hilfe moderner Verfahren auf Schweine-, Rinder-, Puten-, und Hühner-DNA untersucht. In Kleingruppen von 3-4 Schülern wurde jeweils eine Probe in Bezug auf Schweine- und Rinder- beziehungsweise auf Hühner- und Putenfleisch analysiert. Dabei wurde die DNA der Proben isoliert, mit Hilfe der PCR (Polymerase-Ketten-Reaktion) mit tierartspezifischen Primern vervielfacht und anschließend per Gelelektrophorese nachgewiesen. Dazu wurde mit automatischen Pipetten gearbeitet. Nach einem langen, aber interessanten und lehrreichen Tag, haben die Schüler einen Einblick in den Alltag eines Biolabors bekommen.

Daniela Nostiz / Theresa Bickmann

Zurück